"Um wahres Mitgefühl mit anderen empfinden zu können, benötigen wir zunächst ein Fundament,

auf dem wir Mitgefühl kultivieren können. Dieses Fundament besteht in der Fähigkeit,

sich mit den eigenen Gefühlen in Verbindung zu bringen und für das eigene Wohlergehen zu sorgen.

Mitgefühl für andere bedarf des Mitgefühls für sich selbst."

 SH der 14. Dalai Lama

Mindful self-Compassion (MSC) - Achtsames Selbstmitgefühl

Achtsames Selbstmitgefühl erlernen

Mindful Self-Compassion (MSC) ist ein 8-wöchiges achtsamkeitsbasiertes Mitgefühlstraining. MSC basiert auf den Forschungen von Dr. Kristin Neff (University of Texas) und dem Fachwissen von Dr. Christopher Germer (Harvard Medical School, Gründer des Institute for Meditation and Psychotherapy) aus den USA, die den Kurs entwickelt haben. Durch MSC erlernen die TeilnehmerInnen die wesentlichen Grundlagen und Übungen, um sich selbst in schwierigen Momenten im Leben mit Güte, Fürsorge und Verständnis begegnen zu können.

Die drei Kernkomponenten des Selbstmitgefühls sind:

- Freundlichkeit mit uns selbst,

- ein Gefühl von Mitmenschlichkeit,

- ein ausgeglichenes achtsames Bewusstsein.

Wir gehen freundlich und verständnisvoll mit uns selbst um, als Antwort auf emotionales Leid und geben uns das, was wir brauchen. In dem Gefühl eines gemeinsamen Menschseins erfahren wir, dass wir grundlegend mit allen Menschen verbunden und nicht allein sind. Achtsamkeit öffnet uns dafür, den gegenwärtigen Moment wahrzunehmen und zu bemerken, wann wir leiden. Dadurch können wir unsere Erfahrungen mit mehr Leichtigkeit annehmen.

Selbstmitgefühl ist eine emotionale Fähigkeit, die jeder erlernen oder verstärken kann - auch Menschen, für die es sich eher unangenehm anfühlt, freundlich zu sich selbst zu sein. Stetig zunehmende Forschungsergebnisse zeigen, dass ein größeres Selbstmitgefühl Ängste, Depressionen und Stressreaktionen verringert und das seelische und körperliche Wohlbefinden erhöht. Außerdem gelingt es Menschen, die mitfühlend und auf eine wohlwollende Art und Weise mit sich umgehen, generell besser einen gesunden Lebensstil (z.B. in den Bereichen Ernährung und Bewegung) und zufriedenstellende Beziehungen aufrechtzuerhalten.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben, je mehr die Teilnehmer, während und nach einem MSC-Kurs, achtsames Selbstmitgefühl in ihrem  Alltag anwandten, umso größer waren die Veränderungen. (Neff & Germer, 2012)


"Es gibt so gut wie niemanden, den wir so schlecht behandeln, wie uns selbst." Kristin Neff


In diesem Kurs kann erlernt werden:

  • Selbstmitgefühl im Alltag anwenden,
  • sich mit Freundlichkeit, statt mit Selbstkritik motivieren,
  • belastenden Gefühlen mit mehr Leichtigkeit und Akzeptanz begegnen,
  • herausfordernde Beziehungen (alte und neue) durch Selbstmitgefühl verändern,
  • mit Müdigkeit umgehen, die durch Empathie und Fürsorge für andere Menschen entstanden ist,
  • die nachgewiesenen positiven Wirkungen von Selbstmitgefühl verstehen,
  • die Kunst des Genießens und der Selbstwertschätzung üben.

Methoden

  • angeleitete Meditationen
  • kurze Vorträge
  • Reflektionsübungen
  • erfahrungsbasierter Austausch in der Gruppe
  • Übungen für zu Hause

Zusätzliche Informationen

Der MSC-Kurs besteht aus acht wöchentlich stattfindenen Sitzungen über jeweils 2,5 bis max. 3 Std. (je nach Gruppengröße) und einem 4-stündigen zusätzlichen Übungstag (Schweige-Retreat). Es sind keine Vorerfahrungen mit Achtsamkeit oder Meditation notwendig, um am MSC-Kurs teilzunehmen. Der MSC-Kurs ist eine Methode zur Selbsthilfe und ersetzt keine sonst notwendige medizinische oder psychotherapeutische Behandlung. Vor dem Kursbeginn findet ein kostenloses und unverbindliches, kurzes telefonisches Vorgespräch statt, um durch die Angabe persönlicher Hintergrundinformationen die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten.

Der Schwerpunkt von MSC liegt darin, emotionale Ressourcen aufzubauen und nicht darin, sich mit alten seelischen Verletzungen auseinanderzusetzen. Positive Veränderungen finden auf ganz natürliche Art und Weise statt, während wir fürsorglich, gütig und freundlich mit uns selbst umgehen. Ziel ist es, den Teilnehmern direkte Erfahrungen von Selbstmitgefühl zu ermöglichen und durch die entstehende Übungspraxis Selbstmitgefühl auch verstärkt im Alltag wirken zu lassen. Hilfreich ist die Bereitschaft zwischen den Kurseinheiten an 5 bis 6 Tagen pro Woche 20 bis 30 Minuten für die tägliche Übungspraxis einzuplanen.


MSC-Kurs

Der nächste MSC-Kurs findet ab Freitag, 14.09.18 bis zum 16.11.18 (05.+12.10.18 entfallen) in der Zeit von 17.30 bis 20.30 Uhr (Kursende 20.00 bis max. 20.30 Uhr, je nach Gruppengröße) in den Räumen der ZaZen-Praxis (www.zazen.life) in Braunschweig statt. Außerdem gehört ein 4-stündiger Übungstag (Schweige-Retreat) am Samstag, 27.10.18 in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr zum Kurs dazu.

 

Referentinnen: Kerstin Hawig-Zivanovic

 

Kursgebühr: 320,- € (incl. Kurshandout)

 

Das Anmeldeformular für den Kurs ist als Download auf der Startseite zu finden.

Infoabend

Am Dienstag, 21.08.18 findet um 18.00 Uhr vorab ein Infoabend (im ZaZen) statt. Bitte melden Sie sich dafür vorher telefonisch oder per mail an. Anmeldungen für den MSC-Kurs können (nach einem kurzen Vorgespräch) auch ohne die Teilnahme am Infoabend erfolgen.


 

 

 

 

 

"Wenn Sie nichts anderes tun, als sich die Hand auf´s Herz zu legen und sich selbst Gutes wünschen, haben Sie Ihre Zeit gut genutzt."

Elisha Goldstein, amerikanischer Psychologe und Autor


Vertiefende Begleitliteratur

  • Dr. Christopher Germer: Der Achtsame Weg zum Selbstmitgefühl, Arbor Verlag 2015
  • Kristin Neff: Selbstmitgefühl - Wie wir uns mit unseren Schwächen versöhnen und uns selbst der beste Freund werden, Kailash Verlag 2012
  • Kristin Neff: Selbstmitgefühl - Schritt für Schritt, Arbor Verlag 2014
  • Christine Brähler: Selbstmitgefühl entwickeln: liebevoller werden mit sich selbst, Scorpio Verlag 2015